Tag-Archiv für » Fragen rund um Kirmes «

Fand die Kirmes schon immer auf dem Kirmesplatz statt?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:27

Nein. Die Schausteller verteilten sich in den Anfangsjahren der Kirmes auf den Kirchenvorplatz und die Kaiser-Otto-Straße, die damals noch Dorfstraße hieß.

Der gesellige Teil der Kirmes fand zu dieser Zeit in den Kesselheimer Lokalen, also beispielsweise “bei Milze” (heutiges Keglerstübchen), im Casino (immernoch Casino) oder in der Sporthalle des VfL statt – eben “auf dem Saal”.

Aber auch unsere Vorgänger wussten schon, dass lange Wegstrecken zwischen den einzelnen Attraktionen der Kirmes nicht erstrebenswert sind. Gerade wenn man schon das ein oder andere Bierchen getrunken hat, rücken die einzelnen Anlaufstellen weiter auseinander, weil man nicht mehr unbedingt den kürzesten Weg zwischen ihnen nimmt.

Deshalb wurde der Kirmesplatz eingeführt, indem die dort liegenden Felder vom Ort oder der KG aufgekauft wurden.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Fand die Kirmes schon immer auf dem Kirmesplatz statt? | Autor:

Müsst Ihr sonntags morgens einen solchen Krach machen?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:26

Der Krach, der an Kirmessonntag morgens in aller Frühe zu hören ist, ist der Weckzug. Dieser Umzug wird pünktlich um 6 Uhr angeschossen (weil ab dann keine Ruhezeit mehr ist).

Vom Martinuseck ziehen wir dann, immer hinter den Schießleuten her mit einer Blaskapelle und allen, die noch am Bierbrunnen ausgehalten haben, durch Kesselheim um alle, die nicht ausgehalten haben, wieder zu wecken und auf die Kirmes zu rufen.

In manchen Fällen, speziell, wenn der Wind günstig steht, gelingt uns das so gut, dass sogar Leute aus Vallendar sich auf die Kirmes gerufen fühlen.

Ein besonderes Highlight des Weckzugs sind die traditionellen Zwischenstopps zum Beispiel beim Ortsvorsteher oder in der Bud, bei denen es Frühstück in flüssiger und fester Form für alle und eine Verschnaufpause für die Musiker und Schießleute gibt.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Müsst Ihr sonntags morgens einen solchen Krach machen? | Autor:

Wann spielt denn endlich Tokyo Hotel bei der Kirmes?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:25

Wir sind natürlich immer auf der Suche nach erstklassigen Bands für die verschiedenen Veranstaltungen während der Kirmestage. Dabei legen wir Wert auf künstlerischen Anspruch, eine schöne Darbietung und vor allem den Geschmack des Publikums. Müssen wir mehr sagen?

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Wann spielt denn endlich Tokyo Hotel bei der Kirmes? | Autor:

Warum findet die Kirmes eigentlich nicht am 11. November statt?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:25

…also dem Fest des heiligen Martin, der ja der Schutzpatron unserer Kirche ist?

Richtig, eigentlich sollte die Kirmes, also das Kirchweihfest eigentlich am Martinstag stattfinden.  Allerdings waren unsere Vorfahren schlau und haben die Kirmes auf den ersten Sonntag im September vorverlegt. Denn im September war die Kirchernte vorbei und bis zur Kartoffelernte noch Zeit. Außerdem wussten auch unserer Vorfahren schon, dass es mit kalten Fingern tierisch ungemütlich ist, ein Bierglas festzuhalten.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Warum findet die Kirmes eigentlich nicht am 11. November statt? | Autor:

Warum gibt es keine Schiffschaukel mehr?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:24

Die Schiffschaukel gehörte Fritz von Strünck, wurde aber in den 90er Jahren verkauft, weil die Schiffschaukelbremser zu viel gegessen haben und der Betrieb deshalb zu teuer wurde.

Vielleicht hat aber auch tatsächlich mal jemand einen Überschlag geschafft und Fritz hat bei der Wette Haus und Hof verloren?

Das ist allerdings nicht so wahrscheinlich, denn 2 Jahre später konnten wir die Familie von Strünck mit ihrem neuen Autoscooter auf unserem Kirmesplatz begrüßen.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Warum gibt es keine Schiffschaukel mehr? | Autor:

Was ist das für ein Zeug, dass am Kirmesbaum hängt?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:23

Das “Zeug” heißt Kirmesbaumkrone und wird von den Schießleuten in monatelanger mühevoller Arbeit gebastelt.

Die Krone, die jedes Jahr ein anderes Motiv hat, zeigt das aktuelle Motto der Schießleute und nebenbei auch deren handwerkliches Geschick. Die Originellität und Schönheit der Krone wird von allen Besuchern der Kirmes kritisch beurteilt und ist Gegenstand erbitterter Diskussionen.

Für die Motive sind den Schießleuten keine Grenzen gesetzt. Die hohen Erwartungen der Kesselheimer in die alljährliche Baumkrone führen allerdings meistens dazu, dass die erste Hälfte des Kronenbudgets sofort in Inspirationssaft (Bier) umgesetzt wird. Und trotzdem ist es hier wie überall: Man hat ein Inspirationsproblem, solange man kein Zeitproblem hat.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Was ist das für ein Zeug, dass am Kirmesbaum hängt? | Autor:

Was ist ein Kirmeskind?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:21

Ein Kirmeskind ist die Belohnung dafür, dass man an Kirmes so nett war, ein Mitglied des anderen Geschlechts abends durch die dunklen und gefährlichen Straßen von Kesselheim nach Hause zu bringen.

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Was ist ein Kirmeskind? | Autor:

Wie groß ist der Kirmesbaum?

Sonntag, 28. Februar 2010 16:14

Neben der Größe ist eine der hervorstechendsten Eigenschaften ds Kirmesbaums die Höhe. Und mit der hat es eine besondere Bewandtnis, denn der Kesselheimer Kirmesbaum ist jedes Jahr fast auf den Millimeter genau 3 Meter höher als der St. Sebastianer.

Will man also wissen, wie hoch unser Baum werden wird, misst man einfach eine Woche vor Kirmes den Baum bei unseren Nachbarn hinter der Brücke und addiert 3 Meter. So hat man nebenbei auch eine kostengünstige Möglichkeit gefunden, die Zukunft vorherzusagen

Thema: Fragen rund um Kirmes | Kommentare deaktiviert für Wie groß ist der Kirmesbaum? | Autor:

Switch to mobile version