Wie wird man Schießjunge?

Als Nebenerscheinung der Emanzipationsbewegung ist es heutzutage für Mädchen nicht mehr zwingend notwendig, Schießjunge zu werden, denn wir haben auch den Begriff des Schießmädchens oder generell der Schießleute eingeführt.

Um in den ehrenwerten Kreis der Schießleute aufgenommen zu werden, muss der Kandidat einige herausragende Tugenden besitzen: Dazu gehören die Fähigkeit, mit wenig Schlaf auszukommen, und eine gewisse Begeisterungsfähigkeit für ständigen, oft unangebrachten Krach, den Geruch nach faulen Eiern, der einen nicht mehr loslässt und andere Begleiterscheinungen des Böllerschießens.

Wer glaubt, diese Fähigkeiten mitzubringen und dazu noch zwischen 18 und 20 Jahren alt ist, ist bei den Schießleuten jederzeit willkommen. Alles weitere bezüglich der Anmeldung erklärt Euch dann der Fähnrich .

Autor:
Datum: Sonntag, 28. Februar 2010 16:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Fragen rund um Kirmes

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Switch to mobile version